Am 24.01.09 ist es soweit! Wir spielen für die erste Runde des EMERGENZA Band-Contests auf. Wir hoffen dass viele unserer treuen Fans dort auftauchen werden um für uns zu voten. Hier noch einmal die wichtigsten Daten:

ORT: Luise - The Cultfactory
ZEIT: Einlass: 19h, Beginn: 20h
KOSTEN: 8€ VVK bei uns, 10€ Abendkasse

Wenn ihr Karten im Vorverkauf kaufen wollt kontaktiert uns per Mail.

 

 

Resumee des Abends:

Jaja, so sind sie die Franken… manchmal etwas gelangweilt, manchmal voller Überraschungen. 2 Tage Nürnberg waren für mich fast wie eine Reise in eine andere Welt. In der Fußgängerzone verteilen ein paar junge Mädchen Umarmungen gratis und in der Luise wird das Wahlverfahren nicht verstanden. Vielleicht sollte ich das nächste Mal die „Free hugs“- Mädls auf die Bühne holen und Schilder mit „Gebt eure Stimme für jede Band, die euch gefällt ab“ hochhalten lassen. Naja. Gut war es dennoch. Freitag, der 23.Januar… Es verspricht ein guter Abend zu werden. Viele Leute werden erwartet und die Bands machen schon beim Soundcheck Lust auf mehr. Den Anfang des Abends machten WALL OF NOISE, eine sehr junge Band, die auf ihrem weg bestimmt noch das Stilmittel „Dynamik“ finden werden. Die zweite Band des Abends ist noch jünger. Sie standen zu siebt auf der Bühne und spielten komplett ohne Instrumente: RoseS erspielten sich den 2. Platz und sicherlich sehr stolze Eltern. Leider vom Publikum nicht verstanden wurde der gut durchdachte Punk-Rock von ALIENS ENTERED. Dafür umso mehr wurden die energiegeladene und professionelle Performance von NOTOROIUS BEAT PLANK gemocht und auch mit dem 3. Platz belohnt. Im Anschluss Hard-Rock von PYROPHOBIA der doch eher dem Metal angelehnt war und nicht nur wegen dem Ketten-Mikrofonständer ;-)… 4. Platz! Dass sich der Saal bei BRAVERY gelichtet hat, lag sicherlich nicht an der Band, sondern vielmehr am Publikum, dass wohl nicht noch eine weitere Metalband vertragen hat. Highlight des Abends waren definitiv SUPERFLUENT, die durch intelligentes Songwriting und stilsicheren Einsatz von Talkbox und Wahwah den ersten Platz mehr als verdient haben. Der zweite Tag versprach allein durch die Vorverkaufszahlen schon ein Knüller zu werden. 20 Leute mehr und die Luise wäre ausverkauft gewesen! Den Anfang machten SAVAGE CROW, die sich zur Unterstützung noch eine Gastsängerin auf die Bühne holten und sich somit in die nächste Runde auf den 3. Platz spielten. CREATIV CARPET haben mit Riff-rock á la AC/DC gut Gas gegeben und sollten meiner Meinung im Semi-Finale noch eine Chance bekommen. SHATTERED REMAINS waren technisch ausgezeichnet, haben aber scheinbar musikalisch nicht den Nerv des Publikums getroffen. Schade. Der Sieger des Abends: THEORY OF ELEMENTS kündigten diesen auch schon mit ihrem fast epischen Intro an. KNOCKED DOWN BY PUNCHES haben einen hervorragenden Sänger und nicht zuletzt durch ihre professionelle Attitüde und den dementsprechenden Fansupport verdientermaßen den 2. Platz erreicht. Wahrscheinlich waren dem ein oder anderen die Texte von SEXUS nicht fröhlich genug, andernfalls kann ich mir nicht erklären, warum diese leider vor fast leerem Saal spielen mussten. Aber das änderte sich auch bei der letzten Band schlagartig. ATTIC SOUNDS machen alles andere als verstaubten Dachgeschoss Sound: Hitverdächtiger Song: „She´s a hot-rod“… in diesem Sinne bockt die Karren auf und wir sehen uns in der zweiten Runde wieder.