Biographie

Viele Legenden ranken sich um die Entstehung der Band. Die Mythen reichen von "auf den Stufen eines Abbruchunternehmens gefunden" über "Fehlgeschlagenes Experiment, mit konventioneller Materie saubere Hardcore-Energie zu erzeugen" bis hin zu "von einer fremden Gottheit als Rache für die Kreuzzüge zur Erde gesandt". Ist natürlich alles Blödsinn. Deswegen hier die ungeschminkte Wahrheit:

Matse und Jan kennen sich schon von Kindesbeinen an. Bereits in jungen Jahren trafen sie sich regelmäßig, um Matses Eltern in den Wahnsinn zu treiben. Nachdem ihnen das zu zweit irgend wann langweilig wurde, gabelten sie 2004 im ehemaligen "Chill Out", einer Nürnberger Bar, Edi und Alex auf, um dem Gitarre-Bass-Brett die nötigen Drum-Balken und Gröl-Nägel zu verpassen.
Man verabredete sich zum Jammen in den Proberäumen der Luise und beschloss im allgemeinem Frohlocken, diese gleich anzumieten.

Es entstand der erste gemeinsame Song "Allein".

Leider entschied sich Alex bereits nach einem Monat, eine andere musikalische Richtung einzuschlagen. Glücklicherweise tat das dem Enthusiasmus der verbliebenen drei allerdings keinen Abbruch. Es wurde also weiter eifrig geköchelt, gewürzt und abgeschmeckt.
Einige erfolglose Sängercastings später traf Jan auf Raphi, der das Quartett wieder komplettierte.

Im Oktober 2005 war es soweit. Die damaligen "StringKillers" waren bereit, auf die ahnungslose Menschheit losgelassen zu werden. Der erste Auftritt im Rahmen des Luise Hausband-Festivals wurde ein voller Erfolg und so zogen die vier durch die Lande, um Hardcore unters Volk zu bringen.

Fünf Jahre, etliche Gigs, zwei Proberaumwechsel, eine EP und einen unverbindlichen Vertrag bei Schotten Dicht Records, der hochoffiziell durch übermäßiges Biertrinken besiegelt wurde später wurde war die Band auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Doch der Wind wurde wieder kälter: Raphi entschied sich zum allgemeinen Unverständnis, seine Growlmonster-karriere an den Nagel zu hängen und in die IT zu gehen.

Nach allgemeinem Rumgedümpel und einer neuen Staffel Shattered sucht den Super-Pop-Vernichter trat Andi in die Reihen und überzeugte mit seiner Performance gleich beim ersten Casting alle Bandmitglieder. Jetzt wird erst mal eifrig an neuem Material gebaut und das alte modernisiert...

Stay tuned.
 

Releases

kommt noch.